Trotz Corona, die Feuerwehr muss weiterhin einsatzbereit bleiben!

Am 14.05.2021  im Bereich Rechts Aktuelles


Praktische Übung "Türöffnung" im eingeschränkten Übungsbetrieb!

Die aktuelle Pandemie hat auch Auswirkungen auf den Übungsbetrieb der Feuerwehren. Seit Ende des letzten Jahres war der praktische Übungsbetrieb auch für die Feuerwehren nicht mehr möglich. Lediglich über virtuelle Meetings konnten theoretische Inhalte vermittelt werden. Da jedoch im Einsatzfall, auch dieser nicht nur theoretisch abgearbeitet werden kann, sind praktische Übungen dringend von Nöten.

Ab dem 10. April sind diese Übungen wieder möglich, zwar unter Einschränkungen, aber dennoch können so nötige und wichtige Inhalte besser vermittelt werden. Geübt werden darf in Gruppenstärke (9 Personen) und mit Mund-Nasenschutz (min. medizinische Maske). Hierfür wurden zwei Gruppen gebildet die im Wechsel üben.

Die Gruppe 2 befasste sich auf der letzten Übung mit dem Thema "Türöffnung". Dieses Thema wird in verschiedenen Einsatzsituationen benötigt. Zum einen um in eine Brandwohnung oder ein Brandhaus zu gelangen und zum anderen für den Rettungsdienst bei medizinischen Notfällen. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung konnte auch schon mit den praktischen Übungen begonnen werden. Hierfür wurden drei Stationen eingerichtet. Die erste Station befasste sich mit dem Zugang über ein Fenster, während an den anderen Stationen der Zugang über die Haustür, bzw. über eine Zimmertür geübt wurde. Hierfür wurden unterschiedlichste Hilfsmitteln verwendet, welche uns im Einsatzfall zur Verfügung stehen.