Unwettereinsatz

Einsatzbericht

Mit dem Einsatzstichwort H1.02 Hangrutsch, wurde unsere Einheit und die FEZ Aar-Einrich am Abend des 17.06.2020 nach Burgschwalbach, in die Panröderstraße alarmiert.

Im Rahmen des Unwetters löste sich, wie schon öfter, Geröll und Erdreich vom Hang entlang des Burgweges. Mit dem Starkregen wurde dieses Gemisch in die Präbachstraße, in die Panröderstraße bis in die Kirchstraße gedrückt. Durch den entstandenen Schlamm und dem mitgespülten Dreck waren die Sinkkästen verstopft, so dass kein Wasser mehr über die Kanäle abfließen konnte.

Durch unsere Einheit wurden die Sinkkästen gezogen, so dass das Wasser wieder abfließen konnte. Im Anschluss wurden die betroffenen Straßen durch die Polizei gesperrt und vom Geröll beseitigt und gereinigt.

 

Einsatzkräfte FF Burgschwalbach: 20 (2 RS)

 

 

Nummer

010-2020

Einsatzort

Burgschwalbach

Einsatzbeginn

17.06.2020, 18:25 Uhr

Einsatzende

17.06.2020, 19:45 Uhr

Bilder zum Einsatz

Eingesetzte Fahrzeuge

  • (MLF - FF Burgschwalbach)
  • (MTF - FF Burgschwalbach)
  • (KdoW - Wehrleitung VG-Aar-Einrich)

Weitere Einsatzkräfte

FEZ Aar-Einrich, PI Diez